an diesem freitagnachmittag (der 13. xD ) ließ ich einfach mein übliches programm hinter mir und fuhr auf der autobahn dem langersehnten wochenende entgegen. erstmals nach 8 monaten entschied ich mich dafür (oder dagegen, je nach sichtweise), aber ich hatte einfach etwas besseres vor. ;-)
bevor ich im hotel eincheckte musste ich traditionsgemäß bei starbucks vorbei (dort wo ich wohne gibt's den leider nicht, daher nutze ich das immer nach möglichkeit aus). die bedienung war ja mal knuffig. hihi. und überaus freundlich. ;-)
okay. xD bevor ich im hotel ankam stellte ich mein auto erstmal im halteverbot ab. lol
im ersten stock eines größeren gebäudes mit verschiedenen dienstleistungen, war dann mein hotel in welchem ich untergebracht war. ich musste noch kurz warten, weil der rezeptionsmensch auf englisch einen gast bediente und bald darauf war ich an der reihe. beim einchecken gab er mir freundlicherweise einen tipp wo ich umsonst und in der nähe parken konnte. außerdem bekam ich eine halbe stunde mehr zeit wie vorgesehen für das auschecken am anderen tag. super service! :-)
ich ging ein weiteres stockwerk hoch, auf mein zimmer. klein aber fein, perfekt. :-) ich parkte noch schnell mein auto um, machte mich für die show fertig und ging dann zu fuss (!) (ja das hotel war in der nähe der location. wobei "in der nähe" ein sehr dehnbarer begriff ist, wie ich feststellen musste. auf google maps sah das vorher alles viel näher aus, wie in echt ... lol) zur halle.

dort angekommen war ich der einzigste vor dem eingang. das konnte natürlich nicht sein und auch wenn keiner auf meine handyanrufe antwortete, ging ich einfach mal um den block auf die andere seite zum hintereingang des clubs. dort standen in der tat schon ein paar leute mehr und warteten. ;-)
ich begrüßte greeny, romy, mike, denise und stephi. ein teil der konzertfamily war schon anwesend und so vertrieben wir uns gemeinsam die wartezeit bis zum einlass. mit der zeit kamen noch maya mit sebastian dazu. sowie evelyn die schwester von stephi. zwischendurch sprach mich noch eine frau an, die in meiner nähe wohnt und mitbekam das ich vom bodensee komme. ja die welt ist manchmal klein. ;-) gegen später rief mich jochen an und ich erklärte ihm per handy ungefähr wo wir warten, bis er mit kathrin und hase hopsi schließlich zu uns fand. es war schön, alle wiederzusehen. vor allem nach einer teilweise sehr langen zeit von über einem jahr. irgendwie kam mir das warten auf den einlass gar nicht so lange vor und schon sehr bald wurde die türe zur halle geöffnet.

nach der ticketkontrolle kamen wir ziemlich schnell in den innenraum. ich stellte mich zu den anderen. vorne, mitte. mit guter sicht auf die bühne. was will man mehr? ;-)
langsam wurde es voller und voller und wir vertrieben uns ein bisschen die zeit und quasselten einfach weiter. xD
irgendwann, so kurz vor 8 uhr, ging es dann los: lord of the lost betraten die bühne.
ich hatte iwie den opener-song vom stuttgart-konzert erwartet und wurde mit einem anderen song "son of the dawn" überrascht. zur show muss ich selber gar nicht viel sagen. die jungs (und das mädel am schlagzeug) rockten den club. die stimmung war besonders auffallend gut als der lord sein shirt zerriss und es (oder vielmehr was davon übrig blieb) dem publikum überließ. looool
außerdem sei es besonders toll hier zu sein, meinte er, weil sie früher hier groß geworden sind. er machte noch ein bisschen werbung für die tour im herbst, joah und das sie dann in der garage spielen würden. wo? egal. das wird noch gegoogelt. xD

das lady gaga cover "bad romance" kam auch nicht schlecht rüber. bei "prison" holte der lord sogar hopsi hase mit auf die bühne. haha! tolle geste! :-) mein highlight des abends war aber der song "break your heart" sowie "dry the rain" als letzten song. diese mussten rausstechen und taten es auch. :-)
andere songs auf der setlist waren: "from the cradle to the grave", "fragmenting facade", "do you wanna die without a scar", "sex on legs" und "epiphany".
insgesamt eine normale auftrittszeit bzw. dauer für eine vorband. ich wollte trotzdem nochmal. xD

nach ihrem gig gingen einige von unserer gruppe nach hinten. ich nicht. xD ich wollte einmal mono inc. von nahem sehen. das war damals in stuttgart nicht so ganz möglich, da waren wir an der bar. haha! xD
okay, wenigstens blieb sebastian mit mir vorne und so warteten wir gespannt bis der vorhang fiel.
ich muss sagen, so schlecht sah es dann aus der nähe gar nicht aus. lol
und sie haben eine weibliche drummerin am schlagzeug sitzen. xD
sehr toll fand ich die showeinlage mit den trommlern hinterm vorhang. man sah also nur deren schatten. war iwie cool. zum sänger muss ich noch sagen, dass er auffällig oft in die publikumsreihen schaute und somit den kontakt zu den fans suchte.
nach einigen songs sind wir beide dann doch zu den anderen nach hinten gegangen.
so verfolgten wir die show, trotzdem mit einer guten sicht. da man im hinteren bereich der halle auf stufen stehen konnte und man immer noch einen perfekten blick auf die bühne hatte.
nach kurzer zeit verließen uns maya, greeny, denise und stephi, für ein interview mit lord of the lost. coole sache!
die restlichen schauten sich weiter die mono inc. show an.
irgendwann wurde es dann aber gut. das set zog sich gegen ende sehr in die länge und mein bedarf war gedeckt. ;-) die interviewer waren auch schon wieder zurück und von mir aus konnte die aftershowparty beginnen. hehe. xD
es dauerte auch nicht lange und die band lief an mir vorbei. class kam als letzter und nach seinem gesichtsausdruck zu urteilen blickte er nicht wohin er musste. looool netterweise zeigte ich ihm wo die anderen standen, da ich den armen so verwirrt und verloren nicht in der menge stehen lassen wollte. ;-)

gegen später kam es dann zu dem treffen mit der band.
dank maik bekam ich von chris ein autogramm auf der brust. *hrhrhr* war ja schließlich nicht meine idee. ;P aber chris ist der erste der meinen körper signierte. xD er fühle sich geehrt, sagte er. ehhm ich mich auch. loool
wir plauderten noch ein bisschen über den prozess der entstehung von songs und ... einiges mehr. :P die anderen bandmitglieder waren auch alle sehr freundlich und es war toll wiedererkannt zu werden. xD
irgendwann mussten sie gehen und wir auch. so beschlossen wir noch gemeinsam zur "rockfabrik" (war das die rockfabrik? hieß der laden so? ich weiss es nicht mehr ... egal xD) zu gehen. sei ja in der nähe, sagte man mir. xD oki doki. dann stellten sich die autos in position und wir warteten noch auf ein auto. ich fuhr bei greeny und romy mit und der kommentar von romy war so herrlich: "jetzt stehen wir hier mitten auf der straße" ... dann fuhr die polizei an uns vorbei. loooool oder was auch in diesen bericht muss war maya's antwort auf die frage nach "wo die anderen sind" mit einem einfach "weiss ich nicht". ja wer hat denn mit ihnen gesprochen? looooool ich fands super lustig. :-)

nachdem alle autos die anderen autos gefunden haben, fuhren wir in kolonne nach ... ähh ja dorthin. irgendwo in der nähe halt, ich kenne mich nicht so gut aus. ach ja, mayas fahrstil ist herrlich ... :-) looool aber wir kamen an. xD
nach ankunft an der location verabschiedete sich leider die hopsi-family von uns. die restlichen gingen zum eingang, dort war es nicht schwer eine weitere person zu finden. wir brauchten nämlich 10 leute. dann konnte man in 2x 5-er gruppe billiger rein (so korrekt? ich hab das eintrittssystem nicht so verstanden, aber ist ja jetzt auch nicht so wichtig). okay, die treppe hoch und in den club rein. mhmm. joah da waren wir. man musste sich erst mal umschauen. war ein bisschen strange, vor allem direkt so nach einem konzert ...
sebastian ging für ein song zum abrocken auf ein podest. not bad! xD
irgendwann suchten wir uns einen besseren platz. erst waren wir in der nähe der bar und sind dann weiter an die tanzfläche. ich hatte am anfang lust auf bewegung aber das ließ mit der zeit auch nach. lol so konzentrierte ich mich auf das was ich gut kann: leute beobachten. ;-)
irgendwann gab es wieder vodka und außer denise und mike wollte niemand. also habe ich mal schnell die flasche auf 3 personen aufgeteilt. looool
aber da wir nicht zum betrinken da waren, war klar das die gläser von uns nicht komplett geleert wurden. ;-P also nur damit hier keine gerüchte oder so entstehen von wegen und so ... ;-)
von meinem stehplatz wechselte ich bald auf einen sitzplatz. xD wir machten nicht so lange und verließen dann auch irgendwann wieder den club. das war in ordnung. nur sah ich leider meine begegnung die ich an der bar traf *hust* nicht mehr wieder. schade, wir hatten uns recht nett unterhalten. xD

wie bei der hinfahrt, fuhren wir bei der rückfahrt auch wieder in kolonne. freundlicherweise wurde ich in hotelnähe abgesetzt (an dieser stelle nochmal meinen dank dafür!). ich wusste zwar in welche richtig ich gehen musste und wo mein hotel ist, aber ich konnte mich nicht mehr an die zimmernummer erinnern. looool
irgendwann fand ich zwar mein zimmer, aber als ich dann im bett lag dauerte es nicht lange und ich vernahm mehr als eindeutige laute, die nur von dem zimmer nebenan kommen konnten! nichts gegen ein bisschen spass und ich hab auch nichts gegen irgendwelche liebesspiele. im gegenteil. ;-) ABER DANN BITTE SO, DASS DIE UMWELT UND DIE ANDEREN UNBETEILIGTEN NICHT DAVON GESTÖRT WERDEN!!! es war nachts um halb 4 und ich bekam deswegen kein auge zu! das pärchen nebenan ließ sich auch nicht von klopfzeichen meinerseits an der wand beeindrucken, wahrscheinlich waren sie zu viel mit sich selbst beschäftigt ... sie machten unbeirrt weiter. lol
wie gesagt, nichts gegen sex! xD aber dies grenzte echt an ruhestörung! da gab es nur 2 möglichkeiten: entweder ich ging rüber und machte mit oder ich zog das kissen über meinen kopf. da ich müde war entschied ich mich für die zweite variante ...
leider war das pärchen so aktiv, dass es bis in die morgenstunden keine pause machte (der typ musste wohl ne rakete im bett sein oder sie wurde nicht fertig ... keine ahnung - sorry, aber ich war total genervt!).


am anderen morgen wurde ich früher als geplant wach. total untypisch für mich. aber nach so einer störeraktion von meinen nachbarn ... ;-)
ich brauchte sogar die zusätzliche halbe stunde, die man mir zum auschecken genehmigte, nicht. kurz nach 11 uhr war ich gerade beim check-out an der rezeption als ein pärchen auftauchte. "aha, habt ihr wohl heute nacht spass gehabt?" - ich verkniff mir die frage aber musterte die beiden. so fertig sahen die 2 nicht aus, dafür hatten beide t-shirts von mono inc. an. xD
ich sprach sie daraufhin an und sie waren natürlich auch am vortag beim konzert gewesen ... mein ärger über die durchzechte nacht war wie verflogen. ;-)
wie plauderten noch kurz und dann brachte ich mein gepäck zum auto. allerdings ließ sich nicht eindeutig klären ob sie "aktiv" in der nacht waren ... kopfkino? nööö! xD

dann wartete das nächste programm auf mich: stadttour mit denise. :-)
das war echt ne gute idee, denn meistens wenn ich konzertetechnisch unterwegs bin sehe ich nur die hallen von innen und sonst nicht viel von der stadt. also nutzte ich diesmal die gelegenheit und bekam das touriprogramm, incl. besuch bei starbucks. <3
denise nahm sich richtig viel zeit und wir mussten uns auch nicht beeilen oder so.

das wetter hat relativ gut gehalten, zwischendurch gab es mal einen schauer aber zum glück waren diese nicht von langer dauer.


abends ging es dann zu delain.
war der einlass mal strange ...
ich hörte schon von weitem laute hiphop musik. na toll! es gibt nichts was ich lieber mag. scherrrz. ;-) na was will man machen? ich ging durch die erste kontrolle und der security meinte nur: "äh das konzert ist erst um halb 7!". ich sagte nur "ich weiss. aber ich bin gerne schon etwas früher da". xD
er ließ mich passieren xD und dann fand ich den grund für die lärmende musik: da war ein kleines basketball tournier. direkt zwischen den hallen. lol
okay, aber ich war offensichtlich nicht der einzige der zum konzert wollte.
vor der türe überhielt ich mich nett mit 2 leuten, die auch wegen delain da waren. :-) irgendwann wurden schilder mit einem pfeil angebracht, die auf den einlass hinter dem haus hinwiesen. also wieder um den block ...
dort standen dann auch schon ein paar mehr leute.
so kam es wie es kommen musste: 5 minuten vor dem einlass um 7 uhr fing es an zu schütten. zum glück gab es gleich neben dem eingang eine toilette und so stand ich zusammen mit jemand anderem im klo bei offener türe xD und wir warteten bis es besser wurde. lol wurde es aber nicht. :-/ aber irgendwann ging die türe auf und man ließ ein paar leute rein. mein mitstreiter und ich dachten "es geht los", also aus dem klo wieder zurück in die menge. nur ging bald nichts mehr und sie beförderten alle die schon drinnen in der halle waren wieder nach draußen. was ist das bitte für eine orga? wir hören die ganze zeit eine vorband proben. wahrscheinlich waren die mit dem soundcheck nicht fertig. einlass war laut ticket um 19 uhr und beginn um 19.30 uhr. und nun war es schon 15 nach, die leute standen wieder alle vor der hallentüre und wir warteten erneut im regen. freundlicherweise hatte jemand eine plane dabei und so konnten wir uns drunter stellen. nach ner gefühlten ewigkeit machte ein security die türe auf und er wurde gleich von allen seiten angeschnauzt. looool aber er griff durch und meinte, dass es nicht seine schuld sei und der einlass sowieso erst um halb 8 sei und er erst aufmacht wenn er dafür vom veranstalter die freigabe bekommt. das stimmte so nur zur hälfte. der wahre grund ist eigentlich der, dass die band mit dem soundcheck nicht fertig wurde und sie deshalb auch die leute (die schon drin waren) wieder rausgeworfen hatten. dann gabs noch ein hin und her, weil sich der security darüber aufregte weil ihn jemand sehr direkt ansprach ... meine güte, was für eine stimmung war das hier!?
das musste ich bald darauf auch nochmal feststellen.

als die türen endlich nach halb 7 uhr geöffnet wurden, gings im gemächlichen tempo durch die einlass-kontrolle. ich hatte ein elektronisches ticket und wurde aufgefordert zu einer frau zu gehen. ja super, zur welcher frau und wohin genau? fragte ich. daraufhin wurde ich von dem typ angeschnauzt, dass "da hinten" (WOOOOOO hinten???) jemand am tisch säße (aha ...) und hier nur eine frau arbeiten würde. ja vielen dank auch für die info, woher soll ich das wissen?? alle gereizt oder was?? manche leute sind eben voll unverschämt oder haben ein problem damit etwas im normalen tonfall zu sagen.
anyway, ich ließ mich auf dieses niveau nicht herab und schonte meine nerven. außerdem war meine gute laune eh schon wegen dem regen und verzögertem einlass etwas in den keller gesunken ...
von der frau an dem tisch wurde mein ticket gescannt und sie brauchte ziemlich lange um die ident-nummer zu vergleichen. letztendlich habe ich das eintrittsbändchen (XXXXX) noch bekommen. lol
drinnen ging ich nach vorne und fand gleich anschluß. hab mich mit 2 leuten ganz nett über konzis und das m'era luna unterhalten. bald darauf traf ich auf nina, von dieser ich schon am tag davor infos über die show in aschaffenburg bekam. sehr vielsprechend für den heutigen abend! da war die vorfreude nochmal viel größer! wir schauten noch kurz nach merch und stellten uns dann an den rand, rechte seite, vor der bühne. nach einiger zeit begann dann die erste vorband namens lost in thought. ich muss sagen, es gab schon schlechtere vorbands. aber irgendwie haben die mich überhaupt nicht angesprochen um nicht zu sagen gelangweilt. ;-)
vielleicht lag das auch an der stimme des sängers, die hat mir nicht gefallen. oder an seinem verlangen ständig eine geballte faust machen zu müssen um damit die leute anzufeuern? fail ...

als zweite vorband waren serenity dran. endlich eine band, die gefiel. stellenweise hatte sie mich von den songs her an sonata arctica erinnert. ich fand die art des sängers ganz nett. er war voll dabei, hatte spass und bezeichnete uns als nachbarn, da sie aus dem öschiland kamen. okaaaay. die band harmonierte auffallend gut zusammen. :-) auch den gitarristen muss ich noch erwähnen: der hatte es echt drauf. brechende solis und gute stimmung, einfach toll! zum letzten song kam noch lisa middelhauve als gastsängerin mit auf die bühne. ;-)

dann gabs eine umbaupause und es wurde voller.
endlich kam dann der hauptact des abends: delain!
sie begannen mit einem tollen intro und als die sängerin charlotte auf die bühne kam, war das einfach nur WOW. sie hatte ein schönes schwarz-weißes kleid an und sah einfach himmlisch darin aus. ;-)
am anfang war der sound nicht perfekt aber es wurde zum glück schnell nachgeregelt.

charlottes performance hatte viel gefühl. außerdem setzte sie die songs schön passend um: mit ihrer mimik, gestik und ihrer art den songs einen persönlichen stempel zu verleihen. vor allem die ruhigeren passagen setze sie gekonnt mit einer gewissen leichtigkeit in szene, die für eine 24 jährige (sie hatte erst vor kurzem geburtstag) einfach nur bemerkenswert ist!
alles war sehr gefühlvoll und genau das ist es was ein gelungenes konzert ausmacht!

einziges manko war, dass wir von dem keyboarder martijn groß nichts mitbekommen haben. aber das lag an unserem platz an der seite.

ich war so froh, dass sie viele meiner lieblingssongs spielten: "april rain" und "control the storm". weitere songs waren: "go away", "stay forever", "pristine", "sleepwalkers dream", "nothing left", "virtue and vice", ...
nicht zu vergessen: "milk & honey" xD ein weiterer neuer song.

"the gathering" als letzts lied zu wählen war genau richtig! einen besseren abschluss für diese show gab es einfach nicht!

the song that angels sing ...

auf jeden fall war das ein suuuuper wochenende! an dieser stelle viele dank an alle beteiligten. ;-)


eyes

Kommentare

Greeny, Dienstag, 31. Mai 2011, 22:42:

Danke für den tollen Bericht. ^^ Hat mir eben echt viel Spaß gemacht das zu lesen, wie gesagt, aus anderer Sicht dann. :) Und ich bin überrascht, wie viel ich doch nicht mehr mitgekriegt hatte (vor allem nach dem Gig dann XD). So zum Beispiel, dass wir (anscheinend) jemanden fanden vor dem Rockstudio, der mit rein ging um auf zwei mal 10 Leute zu kommen (So hieß es übrigens, Rockstudio. ;) Ich hab nämlich noch diese komische weiße Parkkarte, die ich mit Sicherheit eigentlich nicht mehr haben dürfte. XDD)
Es war übrigens so. Wenn 5 Leute zusammen rein gingen, zahlte jeder nur 1 Euro. ;)
Aber was den Opener von LOTL betrifft. Eigentlich müsstest du in Stuttgart auch "Son Of The Dawn" gehört haben. Ich hab es nämlich. *gg* ;P Und soweit ich weiß war die Setlist auch bei allen Gigs gleich. Nur dieses Intro von "Preludium" spielten sie erst in München ein.
Wo ich ja grinsen musste: Der verlorene Class. LORD OF THE LOSTler lost in the club. *gg* ^^
Und noch zum Schluss: Nicht nur du, sondern das Pärchen da im Hotel mussten ein rundum gutes Wochenende gehabt haben, wenn man so liest. XDD *lol*




(optional, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)

© 2008 - 2015 by eyes