nachdem mein letzter konzertbericht schon ne halbe ewigkeit her ist und ich gerade in guter schreiblaune bin, will ich euch ein paar zeilen nicht vorenthalten. ;-)
oki, here we go:
ich war ganz happy als ich erfuhr, dass blessthefall wieder nach deutschland kommen, obwohl sie erst im oktober letzten jahres hier waren. :-) auch wenn ich mir das onlineticket erst 2 tage vor konzibeginn holte, war es fast klar das ich wieder hingehe. ich kenn mich ... xD


AWAKENING


so fuhr ich gestern abend los, nur hatte ich ein bisschen sorge wegen dem wetter. diese waren aber unbegründet, zum glück ging alles glatt (und dies ist nicht auf das wetter bezogen, haha).
da mir diesmal frühes erscheinen nicht wichtig war, erreichte ich weit nach einlasszeit die halle. allerdings sprach die warteschlange bände. es ging sehr schleppend voran. ich hatte mich zum glück wettertechnisch der jahreszeit mit dicker winterjacke und handschuhen angepasst, aber da gabs tatsächlich solche "agenten" die lediglich mit t-shirt und kurzen hosen (bei -10 grad, wohlgemerkt) bekleidet draussen anstanden.
auf einmal kam die anweisung, dass man vorher das onlineticket am weißen fenster entwerten lassen müsste. an welchem fenster nochmal? da gings schon los. loool
als ich in der halle war, bekam ich erst mal einen schlag. so viele leute? die haben die show in die größere halle verlegt. aber das gleich so viele leute da waren hat mich schon etwas überrascht. der laden war proppenvoll. "wo kommen die denn her? haben die alle nix besseres zu tun?", dachte ich zu mir selber. und das für ein konzi unter der woche.
anyway, dadurch bekam ich nur die hälfte von chelsea grin mit. schade eigentlich, aber das ließ sich nicht vermeiden. nachdem die fertig waren, kam dann endlich "meine" band dran: blessthefall
daher war es zeit für mich näher an den ort des geschehens zu gehen und ich ging vom balkon runter und stellte mich in die dritte reihe vor der bühne. ein guter tausch, finde ich. ;-)
ich erkannte dave wieder, der beim bühnenaufbau mithalf. diesmal war er wohl nicht für den mic-check verantwortlich. normalerweise war das sein job. vielleicht lags daran, dass es keine headliner-show war. whatever, es dauerte nicht lange und dann ging es mit dem intro los. sie hatten diesmal nicht das übliche "i want you to take over control"-gedöhns, sondern ein hmm - wie sag ich das jetzt am besten? - ähm ein "richtiges" intro. ;-)


PROMISED ONES


als die jungs auf die bühne kamen gabs standardmässig wieder eine sektdusche von beau. loool ich hatte glück, daher augen auf bei der platzwahl. ;-) haha. nach awakening als opener, ging es nahtlos mit promised ones weiter. :-)
dann kam eins meiner lieblingssongs bottomfeeder und sie hatten es anfangs ein bisschen schwer alle zum mitmachen zu animieren. mir war das ja wurscht, ich hatte spass. ;-)
allerdings gabs von beau mit "too many people are standing still" einen anschiss ans publikum. haha! es ging dann zwar mehr vorwärts, weil er von der rechten und linken seite mehr einsatz verlange. alle mussten sich mal bewegen ("to move"). gerade weil dies der moment ist ("time of our life") und so. ;-) dies schien dann zu funktionieren und er hatte die leute auf seiner seite. ja beau, der süden rockt manchmal schwer ... loool
bei to hell and back gab es den ersten crowd surfer. als geschenk für diese leistung soll es später für ihn ein t-shirt for free geben.

die setlist sah in etwa so aus

intro
awakening
promised ones
bottomfeeder
to hell and back
guys like you make us look bad
i'm bad news, in the best way
the reign
2.0
whats left of me

mich hats gewundert, dass sie "hey baby, here's the song you wanted" herausgenommen haben. was war da denn los? so mussten wir diesmal leider auf den ab-text verzichten: hey beau! you are a fucking liar, you are worthless! i never want to talk to you, or speak to you again! so go and f*ck yourself. f*ck you!


WE GAVE OUR LIVES FOR THIS, IT'S ALL WE'LL EVER KNOWN


beau bedankte sich, dass sie nach so kurzer zeit wieder kommen durften und wollte wissen wer alles letztes jahr auch da war.
allerdings nahm er es uns nicht ab, dass so viele ihr neustes album gekauft haben. looool

vor dem song "i'm bad news, in the best way" meinte beau, dass die mädels, die sich vor der show die haare gerichtet haben um süss auszusehen ("looking cute for the show") jetzt leider pech hätten. sie brauchten mehr crowd surfer und jeder dürfte ihm high5 geben. :-)


THIS PLACE IS NOT FOR THE WEAK


das beste für mich war jared. der war mal wieder so cool. ich hab das ja schon vermisst. es war so ein spass mit ihm zu screamen und seine reaktionen waren nur genial. das war jetzt das 4te mal, sorry for partying! xD

beau meinte dann noch, dass die nächste band sehr talentiert und gut aussehend ("good looking") wäre. allerdings nicht ganz so gutaussehend wie sie. looooooooool

er weihte uns noch in seine nicht ganz jugendfreien pläne für später ein. allerdings will ich nicht wissen was lights dazu gesagt hätte ... haha.

nach ihrem auftritt kam dann die dritte und letzte band an diesem abend auf die bühne.

asking alejandro? looool

eh sorry. AfuckingA, besser bekannt als asking alexandria.
weil ich die auch schon öfters gesehen habe, ging ich dann weiter nach hinten. ich musste mich mal ausruhen. xD aber da ich eigentlich alles gesehen hatte was ich sehen wollte, wollte ich den abend ruhiger ausklingen lassen. ich schaute mir die band von der rechten seite aus an und musste feststellen, dass sie sich mühe gaben. mir war das ehrlich gesagt etwas relativ, ich ließ sie ihre show machen. diese kam meiner meinung nach nicht an blessthefall ran. vielleicht lags auch an der platzwahl. ;-)
allerdings war ich über einen bestimmten song froh, diesen zu hören.

ich will gar nicht so viel über sie schreiben. ich fands nur schade, dass sie über einen sänger ablästerten. ich mag ihn und seine musik zwar auch nicht, aber trotzdem gehört sich sowas nicht. jeder kann sich ja die mukke anhören die er mag, sag ich nur dazu und geschmäcker sind verschieden. :-)

etwas früher als geplant verließ ich die halle.
auf die letzten songs von asking alexandra habe ich verzichtet. schlimm? nein. ich hatte noch einen weiten weg vor mir und musste am anderen morgen wieder früh aufstehen.
daher war es für mich in ordnung nicht ihre komplette headliner-show anzuschauen. ;-)
allerdings erkundigte ich mich vorher noch am merch-stand nach dave. ich wollte wissen warum er nicht mehr das merch macht.

um 22.30 uhr machte ich mich auf den nachhauseweg.
auch wenn ich den ganzen tag über so keinen bock auf das konzert hatte, war ich doch sehr froh die show nicht verpasst zu haben. jede sekunde vom blessthefall auftritt hatte sich gelohnt. mal wieder. :-)


WE ARE UNBROKEN


eyes

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.




(optional, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)

© 2008 - 2015 by eyes